Hauptseite   Über uns   Kontakt   Log in

Lehrs – Very German Specialities

5. January von Kathrin | Einsortiert unter Freunde.

Hätten wir das nur vorher gewusst: Mitten im südamerikanisch geprägten Viertel “Mission” findet sich ein kleiner Laden mit deutschen Spezialiäten und Kuriositäten. Thomas ist ja im Supermarkt ziemlich verzweifelt als er Rotkohl und Klöße für unser Weihnachtsmenü gesucht hat.  Vor einigen Tagen aber haben wir von einem sehr netten Verkäufer (er selbst kommt aus Norwegen) die Adresse eines deutschen Spezialitätengeschäfts bekommen. Und nicht weit vom “Mission Dolores Park” entfernt liegt das Herzstück deutscher Gemütlichkeit (ohne Witz: während unseres Einkaufs lief:  “Ein Prosit der Gemütlichkeit”).

Wenn man den Laden betritt fühlt man sich aber zunächst einige Jahrzehnte zurückversetzt. So stelle ich mir die Einrichtung und das Warensortiment zur Zeiten des Wirtschaftswunders vor: “4711 Kölnisch Wasser” neben Leberwurst und dem Romanheftchen “Der Bergdoktor”.

Trotzdem haben wir uns wie Schiffbrüchige, die lange Zeit von der Zivilisation abgeschnitten waren, über Dominosteine und Sauerkraut gefreut! Ich glaube, wir werden etwas komisch…

Tags: , ,

5 Antworten to “Lehrs – Very German Specialities”

  1. tobi | 5/01/09

    Na endlich!
    Jetzt ist das überleben in SF gesichert. Habt Ihr Euch denn auch Milkaschokolade mitgenommen?

  2. Kathrin | 5/01/09

    Ja, klar. Un ne’ Riesen-Packung Dominosteine!

  3. Rhaban | 6/01/09

    Und was tut Ihr gegen das “komisch” werden?
    Fürsten-Romane lesen?
    Für welchen Roman hast Du Dich entschieden?

  4. Eva | 6/01/09

    Ey und der Laden läuft?
    Wer will denn so was?
    Deutsche ja wohl auf keinen Fall (ok, wenn wir das mit den Dominosteinen gewusst hätten, hätten die auch den Weg in unser German-Gemütlichkeitspaket gefunden, aber wir dachten, die gäbe es bei Euch) und die paar Amerikaner die solchen Kram hip cool oder traschig witzig finden, können das Geschäft doch nicht ausmachen?!

  5. Thomas | 7/01/09

    Naja, der Shop schien mir jetzt nicht die absolute Goldgrube zu sein, aber immerhin hat er wohl schon einige Jahre auf dem Buckel – es muss sich also irgendwie lohnen ;) ..

    Und auch bei der Arbeit haben sich der ein oder andere geoutet, dass sie gerne “German bread” essen!

Schreibe ein Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.